Das komische Ding mit der Selbstliebe…

selbstliebe

Hallo meine Lieben,

heute widme ich mich mal einem etwas anderem Thema zu. Der Selbstliebe. Ich werde immer wieder gefragt wie ich es schaffe so positiv zu sein und vor allem mich selbst zu lieben. Ich gehöre nun wirklich nicht zur Fraktion 90 – 60 -90 und auch ganz und gar nicht zur Fraktion makellos. Aber ich kann dennoch in den Spiegel schauen und mir denken: „Ja das gefällt mir“.

selbstliebe

Auch ich mochte mich nicht…

Es gab Zeiten da mochte ich mich ganz und gar nicht – ich wurde auch gemobbt und war nie wirklich „beliebt“. Hätte man mich damals gefragt, ob ich mir vorstellen kann einen Blog zu schreiben oder Fotos von mir auf Instagram & Co. zu veröffentlichen hätte ich wohl Jedem den Vogel gezeigt. Aber hier bin ich heute. Schreibe einen Blog und stelle mich zur „Schau“.

Bis ich da angekommen bin war ein langer Weg. Ein langer Weg voller Selbstzweifel – ja sogar Hass. Ich mochte mich so wenig, dass ich nicht mehr auf mich geachtet habe, egal in welche Richtung. Ich ließ mich gehen und wunderte mich wieso man mich nicht mochte. Aber wie soll man von Anderen erwarten einen zu mögen wenn man es selbst nicht tut?

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn

Irgendwann kam der Zeitpunkt da machte es bei mir Klick. Den ich bemerkte das „Schönheit“ nicht nur bedeutete schlank zu sein oder eine besonders gerade Nase zu haben. Den ich schaute mich um und fragte mich „Was mag ich an dieser Person?“. Schnell kam ich auf das Ergebnis das die Dinge die ich an meiner Familie und Freunden schätzte nicht äußerlich war. Ich mochte an ihnen das sie freundlich waren, witzig oder hilfsbereit. Das sie verständnisvoll waren oder liebevoll. Es interessierte mich nicht wie sie aussahen und dabei mochte ich sie so sehr. Also wurde mir schnell bewusst das die Schönheit doch tatsächlich von Innen kam und es nicht nur ein ausgelutschter Spruch war den man den „Hässlichen“ erzählte um sie aufzumuntern -wovon ich lange Zeit ausging. Schnell wurde mir auch bewusst, dass umso sympatischer mir die Person war ich sie umso schöner fand und das ganze auch im Gegenteil – umso mieser der Charakter umso mehr verlor die Person an Attraktivität.

Jeder ist was Besonderes – auch Du!

Also musste ich mir die Zeit nehmen, die Zeit für mich selbst. Ich musste mich selbst analysieren. Wie war ich? Wer war ich? Und ich fasste den Mut zusammen und fragte auch meine Freunde was sie an mir schätzten. Schnell wurde mir klar, so schrecklich wie ich mich hielt, schien ich gar nicht zu sein. Viele mochten meine Herzlichkeit. Sie mochten es das immer auf mich verlass war. Und umso mehr ich darüber nachdachte umso mehr wurde mir klar das ich toll bin.

IMG_8728

Selbstliebe = Eingebildet?

Natürlich bekommt man schnell zu hören man sei eingebildet wenn man von sich selbst behauptet toll zu sein. Aber glaubt mir da spricht oft der Neid. Den es ist nichts verwerfliches daran sich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Wenn ihr euch hübsch findet, euch mögt und/oder findet das ein Kleidungsstück euch besonders gut steht – dann zeigt es und vor allem sagt es! Menschen die euch kennen und schätzen würden das nie negativ auffassen. Im Gegenteil sie können etwas positives für sich selbst dabei herausziehen. In dem sie sich ein Beispiel nehmen und euren Mut zum Anstoß nehmen sich selbst ein bisschen mehr zu schätzen. Wenn man sich selbst so akzeptiert wie man ist, strahlt man sofort viel mehr. Man ist positiver und das wirkt auf Menschen.

Meine Message an Dich

So wie du bist – bist du toll! Liebe dich! Schätze dich! Du bist etwas Besonderes! Sage dir das jeden Tag und lächle. Überlege dir genau was du an dir magst. Sind es deine Haare? Dein lächeln? Deine Augen? Dein Humor? Deine Beine? Egal was es ist hebe es für dich hervor. Leg den Fokus auf die Dinge die du magst nicht auf die Dinge die du nicht magst. Es gibt sicherlich Dinge an dir die andere an dir beneiden. Vielleicht hast du ein besonderes Talent? Egal was es ist – es macht dich zu der Person die du nun einmal bist.

IMG_9952


 

Ich hoffe euch hat mein etwas anderer Beitrag gefallen?

Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar! Ich freue mich über euer Feedback!

Eure Kisuhanayori

 

6 Kommentare zu „Das komische Ding mit der Selbstliebe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s